Den Veranstaltungskalender finden Sie hier darunter

Aktuelles

INFO: Aufgrund technischer Probleme können wir leider die Kalendereinträge der Veranstaltungen für das Jahr 2024 nicht anzeigen.

Eine Jahresübersicht stellen wir aber hier zur Verfügung:

Veranstaltungskalender 2024 Rössler Museum


Albert Maier, bekannt aus „Bares für Rares“, kommt ins Rößler-Museum

Der bekannte Kunstexperte Albert Maier kommt am Samstag, den 24. Februar 2024 ins Rößler-Museum. Für die geplante Schätzaktion sind zahlreiche Anmeldungen eingegangen, so dass keine weiteren mehr entgegengenommen werden können. Für Zuschauer sind jedoch noch Plätze vorhanden. Der Eintritt beträgt acht Euro.

 

Die Aktion findet im evangelischen Gemeindehaus neben der Kirche im 1. Stock statt. Beginn ist um 19 Uhr, Saalöffnung um 18:30 Uhr. Personen, deren Antiquitäten zum Schätzen angemeldet sind, haben bereits früher Zutritt.

 


 

Attraktive Winterveranstaltungen im Rößler-Museum

Vorschau auf spannende und geschichtsträchtige Beiträge im Rahmen der Wintervortragsreihe

Dem Kultur- und Förderverein Rößler-Museum Untermünkheim ist es auch dieses Jahr wieder gelungen, ein attraktives Winterprogramm zusammenzustellen.

Den Anfang wird am 27. Januar um 19:30 Uhr der bekannte Schwäbisch Haller Bauhistoriker und Feuerwehrmann a.D. Gerd Schäfer machen. Er spricht im Bürgersaal über die „Handwerkskunst beim Feuerlöschen – Vom Feuerspritzenbau und dem Haller Löschwesen vor 1850“. Sein reichhaltig bebilderter Vortrag erläutert die handwerklich gefertigten Fahrzeuge und Ausrüstungen mit denen die Feuerwehrleute in vergangenen Zeiten zum Löschen antraten – im Vergleich zur technologisch-fortschrittlich geprägten Ausstattung von heute ein Unterschied wie Tag und Nacht. Dieser Vortrag spricht sowohl Feuerwehrleute als auch Laien des Löschwesens und andere Interessierte an.

 

Weiter geht es am 24. Februar bereits um 19:00 Uhr. An diesem Abend wird Albert Maier, der Fernsehstar der Sendung „Bares für Rares“ von einigen erstaunenswerten Begebenheiten in seinem Berufsleben berichten. Noch spannender wird es, wenn bei der im Mittelpunkt stehenden Schätzaktion die Zuhörer Herrn Maier um eine Bewertung ihrer mitgebrachten Antiquitäten bitten können. Damit möglichst viele der Besucher in den Genuss einer Schätzung kommen, sollte sich jede und jeder Interessierte schon zu Hause auf ein zu schätzendes Objekt festlegen und von diesem ein oder mehrere aussagekräftige Fotos anfertigen. Diese sollten rechtzeitig entweder an die Adresse roessler-museum@web.de oder an khwuestner@gmail.com geschickt werden. Die Fotos werden gleich an Herrn Albert Maier weitergeleitet, so dass er bereits vor der Schätzaktion einen Eindruck gewinnen und sich vorbereiten kann. Fällt es jemandem sehr schwer, sich zwischen zwei oder gar drei Objekten als Favorit zu entscheiden, wäre es auch möglich, mehrere Fotos einzureichen. Herr Maier wird dann selbst aus den Vorlagen ein geeignetes Kunstwerk für die Besprechung aussuchen. Bestimmt ergeben sich überraschende Wertanalysen wobei Freude und Enttäuschung nahe beieinander liegen können. Da an diesem Abend mit großem Andrang gerechnet wird, ist es ratsam sich bis spätestens 14. Februar unter einer der oben genannten Adressen oder bei der Vorstandschaft anzumelden und die gewünschte Zahl an Plätzen anzugeben.

Albert Maier und Frieder Krumrein – zwei Meister ihres Fachs

 

Zum Dritten findet am 23. März um 19:30 Uhr in der Weinbrennerhalle ein „Obermünkheimer Abend“ statt. Der Lokalhistoriker und Ehrenbürger Untermünkheims, Frieder Krumrein, hat sich zum Abschluss seiner historischen Forschungen dem Ortsteil Obermünkheim zugewandt. Anhand vieler Bilder berichtet er mittels eines PowerPoint-Vortrags über die „Geschichte des Weilers und seiner Bewohner“. Fünfhundert Jahre der Ortsgeschichte, mit all ihren Veränderungen im Entstehen und Vergehen werden auf kurzweilige Art und Weise den Betrachtern dargeboten. Bisher Unbekanntes wird zu Tage treten und Erstaunen hervorrufen. Darüber hinaus wartet ein interessantes Beiprogramm auf die Gäste.


 

Rückblicke und Film zum Familientag 2023

Familientag im Rößler-Museum

 

 

Veranstaltungskalender